Roxys
Praxissoftware-Blog


20.06.2017

Textbausteine sind einfach enorm praktisch

Viele meiner MFA-Kollegen kennen sie nicht: Die enorm praktischen Textbausteine in der Praxissoftware medatixx. Sich wiederholende Dokumentationsinhalte legt man einmal für die eigenen Bedürfnisse in den Einstellungen der Software an und spart sich danach ganz viel Zeit beim Dokumentieren. Innerhalb eines Textbausteins kann man auch noch Auswahllisten hinterlegen, die z.B. die Angabe von rechts, links oder beidseits erheblich beschleunigen. Auch Textmarken zu setzen ist in einigen Texten hilfreich. Textmarke könnte man auch Stoppstelle nennen. In der Abarbeitung des Bausteins in der Dokumentation führt eine Textmarke dazu, dass das System automatisch eine solche Stoppstelle anspringt und man direkt weiter schreiben kann. Das macht bei Dokumentationen Sinn, die neben immer wiederkehrender, identischer Informationen auch variable Texte erfordern.

Auf angelegte Textbausteien greife ich in der Software an verschiedenen Stellen zu: In der Dokumentation zum Patienten, beim Hinterlegen von Cave-Einträgen, in Begründungstexten von Abrechnungsziffern sowie bei der Rezeptschreibung (z.B. für die Verordnung von Rezepturen).